Am 07.10.2017 wurde in OHZ das diesjährige Masters der Tour ausgespielt. Hier nun ein kurzer Bericht dazu dem ich einige Bilder im Anschluss angefügt habe. Mit etwas Verspätung, die dem Zugausfall der DB geschuldet war, trafen wir uns gegen10:30 Uhr im "Fidelio" um das wieder einmal hervorragende Frühstück einzunehmen. Leider waren Frank und Jascha in Bremen am Bahnhof hängen geblieben, weil kein Zug nach OHZ fuhr. Glücklicherweise konnten wir Sigrid als Ersatz für Frank gewinnen, so daß die Partien ohne Freilose ausgespielt werden konnten. Anfangs hatten wir noch ein wenig Nieselregen, der sich aber gegen Mittag legte. Wir konnten also trockenen Fußes durchspielen. Später stießen dann auch Jascha und Frank dazu, und Frank übernahm wieder seinen Platz. Dennoch ein herzliches Dankeschön an Sigrid. Der Ablauf so eines Masters ist relativ kompliziert, so daß wir alle dankbar waren, das Jascha die Rolle der Turnierleitung übernahm. Auch dafür ein gesondertes Dankeschön. Dank zügiger Spielweise aller Teilnehmer waren wir trotz "doppelter Chance" gegen 18:00 Uhr durch und konnten uns wieder den angenehmen Seietn des Masters zuwenden. Das ist das abschließende Essen im Fidelio, bei dem es auch dieses Jahr an nichts mangelte. Vorher wurde noch die obligatorische Siegerehrung durchgeführt, bei der alle Teilnehmer einen Pokal entsprechend ihrer Platzierung erhalten haben. Außerdem nahm Jascha noch den Wanderpokal für den Sieg in der Totalcup Wertung entgegen. Und nun zu den Platzierungen.

Die Plätze 1-4 Jens Habermann, Jörn Herzog, Thomas Berger und Conny Müller

platz1 4

Die Plätze 5-8 Wilfried Falke, Nils Schön, Ulrike Bening und Andrea Gerlach

platz5 8

Die Plätze 9-12 Lasse Brosowski, Harald Lukaschek, Jochen Szekular und Jörg Müller

platz9 12

und die Plätze 13-16  Frank Günther, Günter Lünstedt, Frauke Brand und Gerd Unversucht

platz13 16

Schließlich noch ein paar Impressionen von Draussen....

Draussen

 

und Drinnen...

drinnen

 


Anmeldung

Besucher

Aktuell sind 142 Gäste und keine Mitglieder online

Neuigkeiten

Zum Regen nach Emden

Diese Überschrift würde die 6. Etappe der TOUR 2022 sehr gut beschreiben. 45 Teilnehmer spielten sich durch 5 regennasse Runden Petanque. Als Sieger ging dann Günter Lünstedt vor Dietmar Walloch und Bärbel Berganski duchs Ziel. Der Trostpokal ging an "Wolle" Lendzion. Alle Interessierten können jetzt einen Blick, auf die Gesamtwertung der TOUR 2022, die Einzelwertung von Emden und einen Bericht zur TOUR Etappe 6. in Emden, werfen. Es ist ein Satz Boulekugeln in Emden gefunden worden. Mehr dazu im Bericht zur Etappe.

Zur Sonne nach Brinkum

Dieser Überschrift wurde die 5. Etappe der TOUR 20022 wieder einmal gerecht. 56 Teilnehmer spielten sich durch 6 sommerliche Runden Petanque. Als Sieger ging dann Rainer Grunst vor Anke Grünfeld und Sigrid Garner duchs Ziel. Der Trostpokal gind an Elke Baumann. Alle Interessierten können jetzt einen Blick, auf die Gesamtwertung der TOUR 2022, die Einzelwertung von Brinkum und einen Bericht zur TOUR Etappe 5. in Brinkum, werfen.

,

Bericht zu Dangast Open 2022

Am Wochenende  des 21/22 Mai 2022 fand das 1. Dangast Open statt.  Einen Turnierbericht sind auf unserer Webseite eingestellt. 

Termine der Tour 2022

Die Organisatoren der Tour haben derweil  Termine für 8. Etappen in 2022 erarbeitet.